Skip to main content

Ute Karin Höllrigl

Startseite
Wir über uns
Kontakt
Siteübersicht
Galerie
Termine


"Träume sind Briefe aus dem Inneren. Wir sind nicht geübt darin, auf unser Inneres zu hören. In vielen Traumseminaren und bei ihrer täglichen Arbeit als Psychoanalytikerin versucht Ute Karin Höllrigl die Botschaften der Träume erfahrbar zu machen"

Heini Staudinger
           




 NEU ERSCHIENEN:


Ute Karin Höllrigl

Im Zeitlosen verwurzelt

Bachmann, Domin, Rilke, Trakl
Sinnbilder aus Natur, Traum
und Dichtung



StudienVerlag



Buchpräsentation:

29. November 2017 19.00 Uhr
Buchhandlung Herder
1010 Wien


Lesung und tiefenpsychologische Betrachtungen zum Buch:

09. Oktober 2017 19.00 Uhr
Haus der Begegnung
6020 Innsbruck





TRAUM oder DAS LEBEN EIN KUNSTWERK?

Die Künstlerin Sarah Iris Mang im Gespräch mit der beinahe 80-jährigen Psychoanalytikerin Dr. Ute Karin Höllrigl, die sich seit Jahrzehnten intensiv mit Träumen beschäftigt


https://www.youtube.com/watch?v=noLNWFuRG9Y








Goldene Spur 

 

Ein Prozess der Individuation in Träumen und Bildern
Ingeborg Bachmann und C.G. Jung. Ein Essay

 

 

 

Das Buch "Goldene Spur" von Ute Karin Höllrigl führt uns in die Sinnsuche und hin zum ganzheitlichen Reifen als Mensch. In der menschlichen Psyche finden wir dieses innere Wachstum im Symbol des göttlichen Kindes.

 


Dr. Arnold Mindell:

Dieses wunderbare Buch zeigt, dass in uns ein Prozess fließt, in dem Gegensätze von Licht und Schatten, Welt und Zeitlosem friedlich sich vereinen können. Es ist ein Geschenk für die Welt.


Prof.Dr.Dr. Ingrid Riedel:

Dieses Buch ist eine Einladung an die LeserInnen, auch selbst dem inneren Wissen ihrer Seele nachzuspüren, das sich in Träumen und Bildern zeigt. Vielleicht lässt sich auch für sie, für uns, die schöpferische Fähigkeit wieder entdecken, nämlich innere Bilder wahrzunehmen, ernst zu nehmen und zu gestalten, als Spiegel unserer Seele.


Bettina Tüchler-Puhr: 

Die "Goldene Spur" ist eine Bereicherung für Menschen, die sich sehr praxisnah in die Theorie von C.G. Jung vertiefen möchten und die von den kreativen Ausdrucksmöglichkeiten des Unbewussten - in Träumen und Bildern - fasziniert sind. Dieses Buch regt auch dazu an, wie einer "goldenen Spur", dem eigenen Entfaltungsprozess weiter zu folgen. Die von Ute Karin Höllrigl gesammelten Erfahrungen und ihre Gedanken - durchdrungen von tiefer Spiritualität und Weisheit - sind eine wertvolle Begleitung auf dem eigenen Weg zur Ganzheit.


Alexa-Muhm:

Dieses Buch ist eine exzellente Kombination von jungianischer Traum- und Bildarbeit. Anhand einer Falldarstellung einer Frau werden sehr anschaulich die verschiedenen Aspekte des jungianischen Individuationsprozesses dargestellt. Sehr empfehlenswert zu lesen, nicht nur für Frauen.


Erwin Bakowsky:

Ich als Mal-und Gestaltungstherapeut kann dieses Buch allen KollegInnen nur empfehlen. Es ist eines der wenigen Bücher, welche in der Tradition von C.G.Jung, die Kombination von Traum- und Bildarbeit anschaulich dokumentieren. Das Buch selber ist ein Kunstwerk an sich.



"Goldene Spur" erhältlich bei:


Erato Verlag (Herausgeber): http://erato-verlag.at/buecher/Buch/4-goldene-spur


Buchhandlung Herder, 1010 Wien

Buchhandlung Bodmer, 8024 Zürich Stadelhoferstrasse 34

Buchhandlung Schoch, 8200 Schaffhausen Vordergasse 72 

Buchhandlung Moser, 8010 Graz  Am Eisernen Tor 1

Buchhandlung Stierle, 5010 Salzburg Kaigasse1 / Mozartplatz 

Buchhandlung Motzko, Salzburg

Rupertus Buchhandlung, 5020 Salzburg, Dreifaltigkeitsgasse 12


 

 

Vertrauenswege



Tiefenpsychologische Erfahrungen eines Lebens

Großmutter und Enkelin im Dialog

 

 

        


                   



               




                      



      

              





"Dieses Buch bespricht in lebendiger Dialogform zwischen Großmutter und Enkelin die wesentlichen Fragen des Lebens. Hintergrund sind die Psychologie von C.G. Jung und die jahrzehntelangen Erfahrungen von Dr. Ute Karin Höllrigl als Jungsche Analytikerin, verflochten mit ihren reichen Lebenserfahrungen. Dieses Buch spricht sowohl ExpertInnen (Psychologie, Spiritualität, Psychotherapie), wie auch interessierte Laien gleichermaßen an."  

Mag. Sabine Riesenhuber 


"Ich bin zutiefst ergriffen über die Gedanken und Weisheiten - und auch über die Wahrheiten, die hier lesen kann. Dieses Buch ist ein Geschenk." 

Dr. Ursula Kothgasser



Buch erhältlich bei:

Buchhandlung Herder, 1010 Wien

Buchhandlung Bodmer, 8024 Zürich Stadelhoferstrasse 34

Buchhandlung Schoch, 8200 Schaffhausen Vordergasse 72

Neue Auflage ab sofort beim Wieser Verlag erhältlich:

https://www.wieser-verlag.com/




Goldegger Dialoge 2014

 


Ute Karin HÖLLRIGL, Wien


„Traum und Risiko. Der Traum als Spur ins Vertrauen"


Träume ergänzen sinnbezogen unsere bewusste  Einstellung. Dem Unbewussten wird darin Autonomie zugebilligt. In den Träumen eröffnet sich uns ein Weg des Reifens zwischen Angst und Vertrauen. Ihre symbolische Sprache können wir auch in einem umfassenden Kontext verstehen und entschlüsseln.

Unsere Träume führen uns an  tragende Urbilder heran. Sie ermutigen, wägen ab, üben Kritik und finden dritte Lösungen in einem Konflikt. Inhalte der Träume assoziierend zu umkreisen ermöglicht uns Erkenntnis und rituelle Einübung im Alltag. Im Seminar wollen wir in die Bilder unserer Träume HORCHEN und SCHAUEN, um im Annehmen und Wandeln der Schattenseiten VERTRAUENDERE zu werden.

 


Literaturschiff 2014

Freitag, 27.06.2014


Autorinnen und Autoren aus dem FSA- Forum Schaffhauser Autoren und Pro Lyrica lesen besinnliche, anregende und heitere Texte zum diesjährigen Motto «Wortwellen und Tiefgang»

  

   Die lesenden Autorinnen und Autoren:
   Barbara Gaugler
   Hansruedi Graf
   Andrea Bergundthal
   Grete Ruile
   Rose-Marie Uhlmann
   Carlos Greull
   Martha Stadlmair
   Adèle Lukàcsi
   Ute Karin Höllrigl
   Nora Dubach
   Vroni Beetschen
   Doris Host (Widler)
   Susanna Gneist
   Jochem Kessler


   Musikalische Umrahmung durch
   Christoph Honegger (Panflöte)
   Anne-Marie Rohr (Querflöte)


Weitere Informationen auch im Internet unter: www.schaffhauser-autoren.ch

 www.schaffhauser-autoren.ch/v1/index.php/events/107-27-06-2014-literaturs



 

 

Die Botschaften der Symbole

Selbsterkenntnis und Ganzheit


Belvedere
Mi., 9. Oktober 2013, 18:00 - 19:00 Uhr
Dauer: 60 min, Treffpunkt:
Unteres Belvedere, Kassenhalle

 

Die Kunst des Symbolismus beschäftigt sich mit den nichtrationalen Welten der Fantasien und der Träume in Form symbolischer Darstellungen. Können  Kunstwerke Antworten auf immer wiederkehrende existenzielle Fragen geben?


Vortrag von Ute KarinHöllrigl, Psychoanalytikerin und  Lehranalytikerin am C.G. Jung-Institut Zürich






 


Toleranz, Solidarität und Liebe lernen

 


Ute Karin Höllrigl hat zur Munotstadt seit je her eine ganz besondere Beziehung. Nach Zürich und Wien hat sie ihr Buch «Goldene Spur» präsentiert und hat zu ihrem Werk und zum normalen Leben besondere Antworten parat.

von Marcel Tresch

 

In vielen Arbeiten, Vorträgen im In- und Ausland sowie Publikationen hat sich Ute Karin Höllrigl mit der Botschaft der Träume befasst. Entsprechend haben Träume im eigenen Dasein der Juristin und analytischen Psychologin immer wieder eine entscheidende, ja wegweisende Rolle für das Leben gespielt. Aufgrund eines Traumes, den sie schon Jahre zuvor hatte, entschloss sie sich 1976 zu einem Studium der Psychologie am C.G. Jung-Institut in Zürich und schloss dieses sieben Jahre später ab. Unmittelbar danach eröffnete sie in Schaffhausen ihre psychotherapeutische Praxis für analytische Psychologie. «Heute bin ich froh über meinen damals neu eingeschlagenen Weg, denn ich war schon als Kind stets auf der Suche», erklärt die 74-Jährige. Das berufliche Wirken und die damit verbundene Erfüllung bezeichnet sie «wie eine goldene Spur», womit wir beim Titel ihres Werkes sind, das sie kürzlich im Kreuzgang im Museum zu Allerheiligen bei der Schillerglocke einer interessierten Öffentlichkeit präsentierte. Die «Goldene Spur» führt den Leser einerseits in die immer vorhandene Sehnsucht nach dem Lebenssinn oder der Sinnsuche und andererseits hin zum ganzheitlichen Reifen als Mensch. Sie gibt Einblick in den Individuationsprosess (Individuation nach C.G. Jung: Prozess der Selbstwerdung des Menschen, in dessen Verlauf sich das Bewusstsein der eigenen Individualität zunehmend verfestigt). «Es ist ein schöpferischer Prozess zwischen dem Innen und Aussen, zwischen dem Bewussten und dem Unbewussten», ergänzt die Autorin.

 

Im Finden des persönlichen Weges die eigene Erfüllung finden

Für die Leserschaft ist Ute Karin Höllrigls Buch ebenfalls eine Aufforderung, persönlich dem unbegrenzten Wissen der eigenen Seele nachzuspüren, das sich in Träumen, Visionen und Bildern zeigt. Die Sprache des Unbewussten ist eine Symbolsprache, die auf diese Weise zur sinnlichen Erfahrung wird. «Der Traumprozess wird aktiv gestaltet und bewirkt so die Entwicklung des Individuums», erklärt die Autorin und ergänzt, dass dieser schöpferische Wandlungsprozess das Leben des Menschen bis zu seinem Ende mit Lebendigkeit und Sinn erfüllt. Wird er zudem durch eine Analytikerin begleitet, wird es möglich, ihn noch tiefer zu verstehen und ihn in das Dasein zu integrieren. Ute Karin Höllrigl führt zu ihrem wunderbaren Werk zusammenfassend aus: «In der Psyche des Menschen finden wir das innere Wachstum, das uns zur Entfaltung drängt, zum Beispiel im Symbol des göttlichen Kindes. Wir nehmen es wahr in unserer Sehnsucht, in der Unruhe des Herzens und in der Suche. In der Vision begeistert es uns zum Aufbruch, der sich schliesslich im Finden des Weges erfüllt.»

 

 

 

Daniel Baumann, ein Urenkel von C.G. Jung, hielt in Schaffhausen die Laudatio für die Autorin.

 

Die Autorin hegt Zeit ihres Lebens eine ganz besondere Beziehung zur Stadt Schaffhausen.

 Ute Karin Höllrigl: «Begeisterung und Ausdauer sind das Wichtigste im Leben.»  



Bilder: Marcel Tresch